Wer kann mitfliegen?

 

Du benötigst weder Vorkenntnisse noch musst du richtig sportlich sein um mit mir abheben zu können.

Eine normale Gesundheit und die Fähigkeit beim Startlauf ein paar schnelle und sichere Schritte machen zu können, reicht völlig aus! 

Während des Fluges werden vom Piloten immer wieder einfache Anweisungen kommen, was du zu tun hast.

Die Passagiere sollten ein Mindestgewicht von 35 Kg nicht unter- und ein Maximalgewicht von 90 Kg nicht überschreiten.

Das Alter spielt keine Rolle. Kinder und Jugendliche brauchen lediglich einen Erziehungsberechtigten, der für sie den Beförderungsvertrag unterschreibt.

 

 

Der Ablauf:

 

Wir machen per Telefon oder E-Mail ein Datum mit Uhrzeit und Treffpunkt aus.

Da wir beim Gleitschirmfliegen sehr abhängig von Wind und Wetter sind, werden wir einen Tag vorher nochmal miteinander telefonieren, um zu besprechen ob die Wetterverhältnisse für die Durchführung eines Fluges, brauchbar sind.

Dadurch kann eine unnötige Anreise verhindert werden.

Wind- und Wetterverhältnisse können sich schnell ändern und auch von den Vorhersagen abweichen!

Sicherheit steht an erster Stelle und somit wird, am Flugtag und am Startplatz, definitiv über die Durchführung des Fluges entschieden!

Mögliche Wartezeiten für einen perfekten Startwind, sollten eingeplant werden.

 

Von unserem Treffpunkt aus fahren wir gemeinsam zum Parkplatz der Burg Hohenneuffen. Von dort aus haben wir einen 5-10 Minütigen Fußweg bis zum Startplatz.

Nach einer kurzen Besichtigung des Startplatzes, wird das Gurtzeug (Sitz) angezogen und auf deinen Körper angepasst.

Um einschätzen zu können wie viel Kraft du beim Startlauf benötigst und wie schnell du laufen musst, simulieren wir in kompletter Ausrüstung, den Start auf einer Wiese.

Hierbei werden dir ein paar einfache Kommandos erklärt und du bekommst alle nötigen Instruktionen.

Jetzt kann es Losgehen!

Wenn der Doppelsitzer-Gleitschirm am Startplatz ausgelegt und sortiert ist, hänge ich uns am Schirm ein.

Wenn die Windverhältnisse passen, wird heruntergezählt: 3, 2, 1, und los

Mit einigen zügigen Schritten laufen wir an und bringen somit den Gleitschirm über uns. Dann wird weiter gerannt bis die Beine den Boden verlassen und wir in die Luft abheben.

Nun heißt es gemütlich hinsetzen und das unbeschreibliche Gefühl und die herrliche Aussicht genießen!

 

 

Was du mitbringen solltest:

 

Kleidung, den Temperaturen angepasst. Etwas windabweisendes ist immer gut.

Wenn möglich, überknöchelhohe feste Schuhe mit griffiger Sohle.

Auch Handschuhe würde ich empfehlen. (je nach Jahreszeit und Temperatur).

 

 

Filmen oder Fotografieren:

 

Ich biete euch meine Actioncam an, die an einer Selfiestange befestigt ist. Ihr könnt den kompletten Flug aufnehmen  und Rundumaufnahmen machen. 

Wenn ihr selbst eine GoPro oder ähnliches besitzt könnt ihr die gerne benutzen.

 

 

Wie sicher ist das Gleitschirmfliegen?

 

Sicherheit wird gewährleistet durch das Zusammenspiel von Erfahrung, Material und umsichtigem Handeln des Piloten!

Die heutigen Materialien sind außerordentlich sicher und jeder Pilot ist dazu verpflichtet, seine komplette Ausrüstung in regelmäßigen Intervallen, testen zu lassen.

Das Segeltuch, sowie alle anderen Bauteile, halten der 8-fache Belastung des Normalfluges, stand!

Die Ausbildung des Tandempiloten hat eine hohe Qualität. Der Pilotenanwärter muss sich mehreren anspruchsvollen Prüfungen unterziehen, bis er einen Passagier befördern darf. Dies wird vom Hängegleiterverband im Auftrag vom Bundesamt für Zivilluftfahrt sichergestellt.

Auch sind für den Erhalt der Tandemlizenz, regelmäßige Nachprüfungen notwendig!